Ernst Jürgen Schütz

Titel: :to be or not to be:

Video, Plakate im öffentlichen Raum – DIN A1, A2 und A3

Im Stadtgebiet Wiesbadens hängen 100 Plakate mit einem überdimensionalen QR-Code, der den Zugriff auf die Videoanimation: „to be or not to be“ ermöglicht. Die Animation zeigt ein im Herzrhythmus pulsierendes W-LAN Symbol. Es pulsiert zwischen den visualisierten Verbindungszuständen „Empfang“ und „kein Empfang“. Das, wofür das W-LAN Symbol steht, ist für viele Menschen im Alltagsleben unverzichtbar geworden. Gleichzeitig sehen wir in der Videoanimation, Wassertropfen auf eine Wasseroberfläche fallen und Wellen erzeugen. So, wie die Wellen sich ausbreiten und einander überlagern, erinnern sie formal an das W-LAN Symbol. Beides gemeinsam gibt Anlass, nach der Deutung des Titels „to be or not to be“ zu fragen.

Das gleiche Video sehen die Besucher in der SCHAUstelle des BBK. Der Video-Monitor hängt an 4 Seilen, wenige Zentimeter über dem Boden schwebend.

 

Veranstaltungsort

Posted in BBK Wiesbaden, Künstler.