Juliana Jaeger

Titel: Zugangsberechtigung, access control

Installation – ø 80 cm

Ein Schloss ist eine Vorrichtung, die dazu dient, ausgewählten Personen den Zugang in bestimmte Bereiche zu gestatten und anderen Personen diesen zu verweigern. (…) Die notwendige Identifizierung der zugangsberechtigten Personen erfolgt mit Hilfe eines Schlüssels. Dieser kann mechanisch oder elektronisch wirken oder als Zeichenkombination auf das Schloss übertragen werden. Diese Vorgehensweise setzt voraus, dass nur berechtigte Personen im Besitze eines gültigen Schlüssels sind. Der Schlüssel als metallenes Instrument ist ein gegenständlich gewordener Sicherheitsgedanke der als Vorläufer aller Sicherungsmaßnahmen fungiert. Schlüssel entziehen sich im digitalen Zeitalter der Wahrnehmbarkeit, sind verborgen in Software und Hardware, leisten ihre Dienste im Hintergrund der Rechenoperationen. Zugangsberechtigungen werden kontrolliert. Der Beginn dieser Maßnahme liegt allerdings im physikalischen Schlüssel, der seit der Vor- und Frühgeschichte Besitz schützt und Zugang kontrolliert.

 

Veranstaltungsort

Posted in Designhaus Darmstadt, Künstler.