Nicola Koch

Titel: Michelangelo would not be amused

Skulptur, 2-teilig – je 10 x 42 x 10 cm

„In meiner Arbeit ‚Michelangelo would not be amused‘, greife ich Michelangelos Motiv ‚Die Erschaffung Adams‘ aus der Sixtinischen Kapelle auf und überführe einen Ausschnitt daraus, nämlich die Fast-Berührung der Hände von Adam und Gott mit den beiden Zeigefingern in die Dreidimensionalität durch plastische Modellierung in Ton. Diese beiden Unterarme mit Händen sind – anstatt von Adern – von Elektrokabeln durchzogen.

Der ‚digitale Mensch‘ steht also im Fokus. Die Hände spielen immer noch eine große Rolle, werden aber quasi nur noch zum Anklicken oder Bedienen von Smartphones, Computern oder sonstigen elektronischen Geräten gebraucht. Durch die zunehmende Digitalisierung ist dann auch eine digitale Datenübertragung von Mensch zu Mensch möglich. Der Mensch erfährt nicht mehr durch einen normalen Händedruck vieles über einen anderen Menschen, sondern durch Datenübertragung bei Berührung eine Menge privater Daten über denjenigen, er wird zunehmend ‚gläsern‘.“

http://www.nicolakoch.de

 

Veranstaltungsort

Posted in Designhaus Darmstadt, Künstler.