Peter Debusi

Titel: Digitaler Suizid

Skulptur – 140 x 60 x 2 cm

Unter dem Begriff „Digitaler Suizid“ versteht man das Aussteigen aus dem digitalen Leben. Die Gründe dafür sind bekannt wie z.B.: Überwachungsstaat, gläserner Bürger, Daten- und Identitäten Diebstahl, NSA, Soziales- & Ökonomisches Ranking u.v.m.

Um diese dem System gegenüber kritische Haltung sichtbar zu machen werden in Zukunft Menschen ihren „Digitalen Suizid“ öffentlich darstellen. Es wird in der digitalen Stadt Orte geben, an denen Kreuze stehen, die als Erinnerung, Andacht und Mahnung für alle gelten die sich für diesen Weg des digitalen Selbstmordes entschieden haben. Ein QR-Code führt auf eine Facebook-Seite auf der man sein ‚gefällt mir‘ dazu kundtun kann. Die Seite eines digitalen Toten. Die Arbeit ist ein klares Statement zur Freiheit und zum demokratischen Bürger, Widerstand, Reflektieren, Diskutieren, Nachdenken und Inne halten. Parallel dazu wird der Voyeurcharakter unserer Zeit bedient, welcher mich aktiv teilhaben lässt an einem virtuellen zukünftigen digitalen Totenkult.

http://www.debusi.de

Veranstaltungsort

Posted in Designhaus Darmstadt, Künstler.