Romana Menze-Kuhn

Titel: gruenmono2/2018_000000111110000000/2018*

Installation mit Bild, Banner und Ton; Mischtechnik auf Leinwand, 90 x 90 cm,
Druck auf Papier, 100 x 1500 cm, Lautsprecher, CD Player (*in Zusammenarbeit mit Bernd Kuhn)

„Bei dieser Arbeit setze ich mich mit dem Binär Code im Vergleich mit dem analogen Bild auseinander. Ich male, nehme die Malerei mit meiner Digitalkamera auf und rechne sie in den Binär Code um. Neben der Malerei stelle ich den Binär Code des Bildes dar, der wiederum der Malerei zugrunde liegt. In seiner Erscheinungsform fügt sich der Code zu einem sichtbaren Bild, ein Bild mit Zeichen, Raum und Bild.Als immaterielles Bild ist der Code in Daten archiviert.

Als weiteres Element füge ich den in Töne umgewandelten Bildcode hinzu, den der Musiker Bernd Kuhn erstellt, bearbeitet und als Kompositionsgrundlage zu einem Musikstück genutzt hat.

gruenmono2_ 2018 ist ein monochromes Werk, der Ursprung immaterieller Kunst, in Vorwegnahme der Konzeptkunst.

Die Malerei ist materiell, haptisch, emotional erfahrbar, im Raum eingegrenzt. Dagegen ist das digitale Werk mit großen Datenmengen eine dauerhafte Informationsüberlastung. 

Was hat es für eine emotionale Wirkung auf den Menschen?
Wie gehen wir mit den unüberschaubaren Datenmengen um ?“

Romana Menze-Kuhn 6/2018 in Zusammenarbeit mit Bernd Kuhn

http://www.romanamenzekuhn.de

Veranstaltungsort

Posted in Künstler, Kunstverein EULENGASSE.